Wir schützen Musiker!

Vor genau einem Jahr ereignete sich beim 4.CaslteRockBurgdorf  beziehungsweise vor dem Konzert der erste Unfall in der Geschichte der Konzertreihe. Der Drummer von Skyllas Revenge verstauchte sich aus bislang unerklärlichen Gründen in der Burgdorfer Oberstadt die Hand. Als dieser nicht einmal mehr den Drumstick in der Hand halten konnte, merkten wir – jetzt haben wir ein Problem. Ein Ersatz konnte kurzfristig aufgetrieben werden und das Konzert wurde nur 30 Minuten anstatt einer Stunde gespielt, da der Ersatz Drummer natürlich nicht alle Lieder spielen konnte.

Drummer Skyllas Revenge Band Verletzt

Drummer Skyllas Revenge verletzt

Wie es sich gehört, haben wir diesen Unfall sehr pflichtbewusst analysiert. Um auch gewisse Rückschlüsse daraus ziehen zu können, haben wir den Verein Altstadtleist Burgdorf angeschrieben, ob Statistiken zu verunfallten Musikern geführt werden.

„Selbstverständlich führen wir eine solche Statistik.“ – Altstadtleist Burgdorf

Screenshot Facebook: Altstadtleist burgdorf

Screenshot Facebook: Altstadtleist burgdorf

Wir mussten also Feststellen, dass so etwas wohl mehr vorkommt als man denkt. Deshalb haben wir uns nach gängigen Suva Normen erkundigt und sind zu folgendem Entschluss gekommen: Die Musiker brauchen eine Persönliche-Schutz-Ausrüstung! (PSA)

Neben den gängigsten Artikel wie zum Beispiel: Stahlkappen Schuhe, Schutzhelm, Ohrschutz und Schutzbrille standen auch Gummimatten zur Diskussion, welcher in der ganzen Burgdorfer Altstadt ausgerollt werden könnten. Diese Idee fand aber wiederum der Altstadtleist auch keine gute Idee. Und wir möchten Burgdorf ja nicht etwa schaden, sondern sicherer machen..

„Wird jetzt ganz Burgdorf zur Gummizelle?!?“

Nachricht Altstadtleist Burgdorf

Nachricht Altstadtleist Burgdorf

Die Idee!

Die Nachricht des Altstadtleistes hat unsere Augen geöffnet. Wir hatten das Problem die ganze Zeit aus einem falschen Blickwinkel betrachtet. Anstatt die Altstadt mit Gummimatten auszustatten, sollten wir vielmehr die auftretenden Musiker mit (laut unseren Berechnungen exakt 6,781 Umdrehungen) Luftpolterfolie einwickeln! Problem gelöst.

P.S: Künftige Konzerte müssen zirka alle 10 Minuten unterbrochen werden, damit die Musiker verschnaufen können.

 


#Fun

Das Leben ist doch schon streng genug. Nimms mit Humor! Unter der Rubrik #Fun teilen wir dir lustige, ironische, sarkastische oder einfach aufmunternde Beiträge mit.


Titelbild: CC-BY Broken Lok von Chad Cooper (Bild geschnitten)

Bild: Drummer, Facebook und Message: Screenshot von Rockpoint

Danke dem Altstadtleist Burgdorf für die Mithilfe und beantwortung unserer Fragen.