Stürmechopf

stürmechopf band
stürmechopf band

stürmechopf band

Biografie

Christian Isler, Gitarrist/Bassist mit jahrzehntelanger Banderfahrung, spielte schon länger mit dem Gedanken, irgendwann wieder eine Punkband auf die Beine zu stellen – zurück zu seinen musikalischen Wurzeln im letzten Jahrtausend. Immer mal wieder komponierte er Punk-Songs, welche jedoch aufgrund seiner laufenden Bandprojekte nie fertiggestellt wurden. Roman Müller, Sänger/Gitarrist der Crossover-Band „The Dirtons“ bekam eines Tages Wind davon und zeigte Interesse, das Punk-Projekt weiterzutreiben. Er drehte einen ersten Song von Christian durch den Fleischwolf und setzte ihn neu zusammen. Was dabei herauskam, hat die beiden Musiker dermassen überzeugt, dass sie spontan beschlossen, den Song aufzunehmen. Sie konnten Ronnie Wolf, Drummer der Progressiv Band “Appearance of Nothing”, gewinnen, welcher diesem Song sowie der gesamten EP „2020“ mit seinen präzisen Schlägen den letzten Schliff verlieh.
Angespornt durch dieses überzeugende Resultat, holte Christian weitere unvollendete Songs aus seinen Schubladen und überliess diese Roman zum Überarbeiten. Es reifte die Idee, eine Pop Punk Band zu gründen: „Stürmechopf“ war geboren. Da Ronnie musikalisch mit seinen Bands “Appearance of Nothing” und “Felskinn“ eingebunden war, musste ein Drummer her. In den heiligen Hallen der Biomill Laufen, stiessen die beiden auf Helmut Eschgfäller, welcher seinerzeit seine Sporen in der Band „Matto“ abverdiente und das Trio 2019 komplettierte. Die „Stürmechöpf“ arbeiteten nun an ihren Songs, um diese dem Publikum möglichst bald live präsentieren zu können. Zu diesem Zweck entwickelte die Band ein skalierbares Konzept, bei welchem das Equipment auf ein absolutes Minimum reduziert wurde. Sie benötigen lediglich eine Steckdose und rocken jeden Event, von der Gartenparty bis zur Konzerthalle.

Heimatstadt: Laufenthal | Text & Bild: Mx3 | Facebook | Website